Herrmannfilm

+49 (0)30 / 41 93 53 01 office@herrmannfilm.de

Navigation

Der unsichtbare Tropfen

Wie viel Wasser steckt in unserer Kleidung?

In kaum einem anderen Land wird so viel Kleidung gekauft wie in Deutschland. – Was jedoch kaum jemand weiß: Konsumiert wird nicht nur Mode, konsumiert wird auch und vor allem Wasser. Denn in fast keiner anderen Branche wird so viel Wasser verbraucht wie in der Bekleidungsindustrie: Eine Jeans, dazu ein T-Shirt und darüber ein Pullover – allein um diese drei Kleidungsstücke herzustellen, benötigt man zwischen 15.000 bis 30.000 Liter Wasser. Das sind mindestens 100 Badewannen voll! Und das ist nur der Wasserbedarf für ein einziges Outfit. In unseren Kleiderschränken hängen und zirkulieren durchschnittlich 400.000 Liter Wasser. Davon kann ein Dorf mit 200 Einwohnern ganze drei Jahre trinken.

Lange blieb der hohe Wasserverbrauch der Modeindustrie unbeachtet, doch der zunehmende Ressourcenmangel und die voranschreitende Wasserkrise in den Herstellungsländern sorgen in der Branche langsam aber sicher für ein Umdenken. – Unser Film begleitet beeindruckende Pionierprojekte und Initiativen für einen nachhaltigen Umgang mit Wasser in der Mode und zeigt, wie es Verbrauchern, Industrie, Forschung und Politik gemeinsam gelingen kann, das Wasserproblem in den Griff zu bekommen – ein Problem, das bereits jetzt zu den wichtigsten Zukunftsthemen der Menschheit gehört.

Ein Film von Anja Wiesen, Katharina Herrmann und Konrad Herrmann